In order to fulfill the basic functions of our service, the user hereby agrees to allow Xiaomi to collect, process and use personal information which shall include but not be limited to written threads, pictures, comments, replies in the Mi Community, and relevant data types listed in Xiaomi's Private Policy. By selecting "Agree", you agree to Xiaomi's Private Policy and Content Policy .
Agree

Redmi Note 9 Reihe

[Review] Die Jagd nach der Milchstraße

2020-07-23 03:03:19
402 6
Ich bin Ende Juni für das MI Explorer Programm mit dem Redmi Note 9 pro ausgewählt worden.
Als nebenberuflicher Fotograf - aber auch Xiaomi Fanboy der ersten Stunde - hab ich mich
darüber natürlich sehr gefreut.
Schnell war für mich klar, dass ich  den Kamerasensor des 9er ordentlich ausreizen
möchte. Es ist ja kein Geheimnis, dass nahe zu alle Kameras in den heutigen Mittelklasse
der Smartphones bei guten Lichtverhältnissen echt brauchbare Leistungen zeigen.

Mit einer der größten Anforderungen die man  so einem kleinen Kamerasensor stellen
kann ist die Milchstraßenfotografie.
Um die Milchstraße fotografieren zu können muss man einiges beachten.

Als aller erstes sei gesagt:  Planung ist alles!
Als erstes musst man einen  Ort finden der komplett dunkel ist. Damit mein ich nicht das
man einfach so in den nächsten Wald fahren kann. Stichwort  Lichtverschmutzung, da diese
leider schon von mittel kleinen Städten ausgeht. Wer bei Nacht schon mal über die
Autobahn quer durch das Ruhrgebiet gefahren ist, hat das bestimmt auch schon mal mit
dem bloßen Auge gesehen. Man sieht dann immer ein dezentes Leuchten am Horizont
oder allgemein am Himmel.
Da man relativ lange belichten muss um die Milchstraße einzufangen sind größere
Lichtquellen am Himmel natürlich unvorteilhaft. Dort brennt der Himmel dann aus oder ist
so hell das er über den gesamten Himmel strahlt.

Als zweites ist der  Zeitpunkt ein ganz wichtiger Faktor.
Wenn man in Deutschland wohnt  eignen sich die Monate März bis Oktober am besten um
den größten Teil der Milchstraße einzufangen. Dazu kommt, dass man seinen Trip mit dem
Mond planen muss. Wenn Vollmond ist wird es Nachts so hell, dass man die Milchstraße
nicht fotografieren kann, da das Umgebungslicht so hell ist das die weit entfernten Sterne
überleuchtet werden. Am besten wählst du die Neumondphase.

Jetzt haben wir den richtigen Ort und den passenden Zeitpunkt. Jetzt braucht man noch
ein stabiles Stativ und natürlich eine Kamera oder Handy was einen manuellen Modus hat.

Einstellungen der Kamera
Jetzt wird es etwas tricky. Bei der Fotografie der Milchstraße ist es besonders wichtig so
viel Licht wie möglich auf den Sensor zu bekommen. Bei einer zu langen Belichtungszeit
gibt es  jedoch ein Verwischen der Sterne durch die Erdrotation. Als Faustregel nimmt man hier bei einem Vollformatsensor 500/ die Brennweite ( Bei einem APSC-Sensor 300/ Brennweite. Sprich bei einem Obektiv  mit einer Brennweite von 24mm an einem Vollformatssensor sollte man nicht länger als 20 Sekunden belichten.
Die zweite wichtige Einstellung ist es die Blende so offen wie möglich einzustellen.  Die
ISO -Empfindlichkeit muss sehr hoch eingestellt werden. Mit meinen DLSM Kameras habe
ich i.d.R. den ISO bei 3200 - 6400. Wichtig ist es zu guter Letzt, dass man unbedingt im  RAW- Format fotografiert.
Mit dem RAW-Format erhält die Kamera alle Bildinformationen die der Sensor aufgenommen hat.
Da die Kamera  im RAW-Modus dein Bild nicht bearbeitet ( wie beim JPG Format) sondern
einfach alles abspeichert, muss man das Bild im Nachhinein digital entwickeln. Das erst
mal grundsätzlich zum Thema Milchstraßenfotografie.

Nun zum Note 9 Pro
Zunächst sei gesagt, dass die oben genannten Einstellungen Richtwerte für Kameras mit
einem Vollformat- oder APSC- Sensor sind. Dementsprechend muss man bei dem deutlich
kleineren Sensor des 9ers  etwas herumprobieren und mit den Einstellungen
herumspielen. Auch gibt es keine mechanische Blende die man einstellen kann.
Den ersten Dämpfer  für mein Vorhaben gab es leider schon bevor ich überhaupt einen
Trip planen konnte.
Das Maximum der  manuell einzustellenden ISO-Empfindlichkeit  liegt leider bei 3200.
Erklären kann ich mir das nicht. Vor allem da im Automatikmodus ISO-Werte von über
14000 drin sind. Sei es drum, ich wollte es trotzdem weiter versuchen.

Der Zeitpunkt als das Paket mit dem Redmi Note 9 Pro und den anderen Gimmicks bei mir
ankam war nahe zu perfekt.
Zwei Tage später ging es in die Eifel. mitten im Gebirge umgeben von Wald und kleinen
Dörfern.  Also stand dem Foto nichts im Weg.



Gerade angekommen ging sofort an das Scouten von möglichen Locations um die Milchstraße perfekt in Szene zu setzen.

IMG_20200705_150842 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200707_103338_1 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200707_130438 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200707_111012_1 by His Beardness, auf Flickr


Diese vier Locations waren wie geschaffen für mein Vorhaben. Jetzt müsste nur noch das Wetter mitspielen!


Weitere Impressionen

IMG_20200707_142848_1 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200706_095928 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200705_135023 by His Beardness, auf Flickr


IMG_20200706_090214 by His Beardness, auf Flickr


Warten warten warten....
Tagsüber ist das Wetter zwar trocken aber immer stark bewölkt.  Auch der Wetterbericht spricht bände.Abend für Abend warte ich  das es endlich dunkel wird und der Himmel sich durch die momentan starken Winde  in der Eifel doch aufklart.
Dritter Abend in Folge Fehlanzeige, nichts, nada , niente. Bin super frustriert. Hab hier  vier top Locations in unmittelbarer Umgebung  von meinem Zelt  aber der Wettergott spielt nicht mit. Was eine riesen Enttäuschung.


Der Trip in die Eifel war dann wohl ein Schuss in den Ofen. Schade!

Eine Woche später dann der nächste Versuch. Diesmal ging es zu den Externsteinen. Die Externsteine sind eine markante  Felsformation im Teutoburger Wald und zählen zu den wohl bekanntesten Natur-und Kulturdenkmälern in Deutschland. Auf dem Weg dorthin änderte sich plötzlich das Wetter und es goss wie aus Kübeln. Als ich dann endlich da war hatte der liebe Wettergott  anscheined Mitleid mit mir , denn als ich schon wieder drauf und dran war mich in mein Auto zu setzen verzogen sich die Wolken.Gegen 01:00 Uhr war die Milchstraße dann genau über den Externsteinen zu sehen. WOW was ein Anblick. Selbst mit bloßem Auge konnte man sie ganz leicht sehen.  Also los.
Hab mein Stativ aufgebaut , Handy drauf ,bisschen durch die Botanik gelaufen bis mir der Bildausschnitt gefiel und los.
Die  maximale ISO-Empfindlichkeit von 3200 ,im Pro Modus, reichten leider nicht aus um genug Licht auf den Sensor zu bringen. Selbst mit der leider nur einzustellenden  maximalen Belichtungszeit  von 30 Sekunden reichte Licht nicht aus. Habe vor Ort noch versucht das mit der Belichtungskorrektur zu retten. Leider kann man diese, wenn man länger als 1/8 Sekunde belichten möchte ,nicht mehr steuern
Aus irgendeinem  mir nicht ersichtlichen Grund wird hier die Leistung der echt tollen Kamera softwaretechnisch beschnitten, ähnlich wie bei der ISO-Empfindlichkeit. Schade. Mit viel Frust bin ich nach Hause gefahren, vor allem als ich mir die Ergebnise meiner Hauptkamera (DLSM), die ich zu Vergeichszwecken mitgenommen hatte, angeschaut habe. Ich bin mir ziemlich sicher das die Ergebnise deutlich brauchbarer wären , wenn hier die Software nicht die Leistung beschnitten hätte. Unter MIUI 12 soll es ja einen extra Astronomie Funktion für die Kamera geben. Dann werde ich nochmal losziehen, es nocheinmal versuchen und euch natürlich daran teilhaben lassen.  Also Xiaomi, bitte die ISO-Empfindlichkeit, die maximale Belichtungszeit ( BULB) und die Belichtungskorrektur softwaretechnisch verbessern, dann steht der vernünftigen Astrofotografie nichts mehr im Weg! Abschließend sei nochmal gesagt das ich die Kamera des Redmi Note 9 Pro  richtig gut finde und ich viel in meinem Alltag damit fotografiere. Nur - Stand jetzt - steht Xiaomi  für die Astrofotografie (und das ist wie gesagt ein echt hoher Anspruch an eine Handykamera, vor allem aus der Mittelklasse) selbst im Weg.

Hier eins der Ergebnisse.

Milky Way Externsteine by His Beardness, auf Flickr



Wenn ihr bis hier hin durchgehalten habt ... Danke !





Falls ihr interesse an weiteren Bildern von mir habt könnt ihr gerne mal auf meinem IG- Account vorbei schauen
His.beardness.photography


























Rate

Number of participants 1 Experience +1 Pack Reason

View Rating Log

2020-07-23 03:03:19
Favorites7 RateRate

Beta Team

Fahrlehrer16 | from app

#1

Ich finde die Bilder Klasse. Dass es mit der Milchstraße nicht geklappt hat ist schade. Bin auf deinen neuen Versuch mit MIUI 12 gespannt. Deinen Thread finde ich richtig gut. Informativ, nicht oberflächlich und vor allem ehrlich und objektiv. Deine Bilder auf Insta sind Klasse 👍
2020-07-23 13:48:59
Also das nenn ich mal einen professionellen Bericht. Da sieht und liest man doch den Profi raus. Echt tolle Bilder. Mit der Belichtung im Dunkeln hab ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Den Nacht Modus kann man getrost vergessen, dafür einfach im Pro Modus die Belichtungszeit zwischen 1/s und 20s setzen. Von mir kommt demnächst auch noch was.
2020-07-23 14:31:04

Rookie Bunny

his.beardness Author | from Redmi Note 9 Pro

#3


Vielen Dank dir ! Kann das Update kaum erwarten xD
2020-07-23 23:59:19

Rookie Bunny

his.beardness Author | from Redmi Note 9 Pro

#4


Vielen Dank 🙏 Den Nachtmodus hab ich während  meiner Arbeit zu meinem  "urbaneren" zweiten Artikel  versucht zu benutzen, der macht aber iwie überhaupt kein Sinn für mich. Für zwei Sekunden  braucht man eigentlich schon nen Stativ und dann kann man genauso wie du sagst lieber die Belichtungszeit länger einstellen und dafür den ISO wieder runter regeln. Bin auf deine Artikel gespannt :)
2020-07-24 00:02:44

Semi Pro Bunny

ralfbonne | from Mi 9 Lite

#5

Toller Bericht und voller Einsatz für die Sache👍🏼
Es gibt halt immer noch Grenzen. Bin Mal gespannt was Miui12 bringt.
2020-07-24 02:43:21

Rookie Bunny

his.beardness Author | from Redmi Note 9 Pro

#6


Vielen Dank :)
2020-07-24 02:44:04
please sign in to reply.
Sign In Sign Up

his.beardness

Rookie Bunny

  • Followers

    7

  • Threads

    3

  • Replies

    10

  • Points

    79

3 Days Check-In
7 Days Check-In

Read moreGet new

Mi Comm APP

Stay updated on Mi Products and MIUI

Copyright©2010-2020 Xiaomi.com, All Rights Reserved
Content Policy
Quick Reply To Top Return to the list